Masterstudiengang

Masterstudiengang „Zahnmedizinische Ästhetik und Funktion“

Kooperation mit der Universität Greifswald

Der 2. Masterstudiengang ist im Sommer 2015 erfolgreich gestartet. 

Nach langer Planung und Vorbereitung: In Zusammenarbeit mit der international renommierten staatlichen Ernst-Moritz-Arndt Universität Greifswald startete die DGÄZ Ende 2011 ihren ersten Masterstudiengang „Ästhetik und Funktion“. Pünktlich zum 20. Geburtstag der Gesellschaft wurde die Kooperation mit dem Zentrum für Zahn- Mund und Kieferheilkunde der medizinischen Fakultät Greifswald ins Leben gerufen.


Theorie und Praxis

Unter wissenschaftlicher Leitung des zahnärztlichen Studiendekans Prof. Dr. Bernd Kordaß verknüpft der Masterstudiengang Theorie und Praxis. Er wendet sich an approbierte Zahnärzte/-innen mit mindestens einem Jahr Berufserfahrung.  

Das Studium umfasst 21 Module, die zu 12 Terminen zusammengefasst sind und sich über insgesamt 33 Tage Präsenzlehre erstrecken. Es gibt einen praxisbezogenen und einen wissenschaftlich-theoretischen Schwerpunkt, die sich beide hervorragend ergänzen.


Standorte

Die verschiedenen Module werden an sechs Standorten unterrichtet: 

  • Universität Greifswald 
  • Universität München 
  • Schloss Westerburg (akkreditierte Lehr- und Forschungseinrichtung der Universität Frankfurt)
  • Universität Frankfurt/Main
  • Uniklinikum Aachen
  • Wuppertal


Gründliche Vorbereitung

Die einzelnen Module müssen von den Studierenden vorbereitet werden, damit vergleichbare Eingangsvoraussetzungen gegeben sind. Zu diesem Zweck empfiehlt jeder Referent eine Literaturliste. Zu Beginn des Moduls wird geprüft, ob die entsprechenden Inhalte rezipiert wurden. Nach dem Modul sind die gelernten Inhalte in der Praxis anzuwenden und diese Anwendung zu dokumentieren. 


Zulassungsvoraussetzung

Der Masterstudiengang wendet sich an approbierte Zahnärzte mit mindestens einjähriger Berufspraxis. 

 

Studienbedingungen 

Es handelt sich um einen berufsbegleitenden Studiengang.

 

Studiendauer 

Es ist eine Studiendauer von 2,5 Jahren (einschließlich Masterthesis) vorgesehen. 

 

Abschluss

Master of Science, M.Sc. 
Der  Master of Science (M.Sc.) in der zahnmedizinischen Ästhetik und Funktion ist  international anerkannt, akkreditiert und kann in Europa nur an Hochschulen erworben werden.

 

Kosten 

Soweit sich Masterstudierende verpflichten, die Ergebnisse ihrer Masterthesis in 1 - 2 wissenschaftlichen Publikationen und/ oder in 1 - 2 Präsentationen auf wissenschaftlichen Fachtagungen zu veröffentlichen, ist im Rahmen der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ein reduzierter Betrag von 22.800,- EUR vorgesehen.

Das Gesamtentgelt für den Masterstudiengang ohne Vereinbarung zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses beträgt 26.500,- Euro (exkl. Semesterbeitrag). Individuelle Ratenzahlungen sind möglich.

 

Bitte wenden Sie sich an das Sekretariat der DGÄZ, wenn Sie weitere Informationen wünschen. 

Drucken