Veranstaltungskalender

zurück zur Übersicht

Parodontologie - Implantologie

Klinisches Konzept und wissenschaftliche Evidenz

LERNZIEL

Parodontale und periimplantäre Diagnosen und Therapiemöglichkeiten.

1. Parodontale Diagnosen

   a. Grundlagen der parodontalen Untersuchung (Schwerpunkt Praxis)

   b. Risiko für Progression

   c. Parodontales Diagnoseschema, Unterschied aggressiv/chronisch

 

2. Grenzen und Möglichkeiten nicht-chirurgischer Parodontologie

   a. Fallbeispiel Nicht-Chirurgie

   b. Wissenschaftliche Sicht

   c. Wo heilt es nicht? Beispiele

   d. Antibiotika

 

3. Voraussetzungen für parodontale Chirurgie

   a. Voraussetzungen, Behandlungsschema, Timing

   b. Möglichkeiten für anguläre Knochendefekte (Regeneration?)

   c. Möglichkeiten für Furkationsdefekte (Resektion?)

   d. Flap design, Nahttechnik

   e. Mukogingivale Chirurgie

 

4. Parodontale Nachsorge

   a. Prinzipien der parodontalen Nachsorge (UPT)

   b. Zahnverluste bei parodontal behandeltenPatienten

 

5. Klinische Aspekte

   a. Parodontologie & Prothetik

   b. Parodontologie & Funktion

   c. Parodontologie & KFO

 

6. Was kann man von der Implantatbehandlung erwarten?

   a. Relevante Untersuchungsparameter, Interpretation

 

7. Periimplantäre Diagnosen, Prävalenz & Risikofaktoren

   a. Wissenschaftliche Literatur

   b. Klinische Interpretation & Entscheidungsfindung

   c. Implantat-Nachsorge

 

8. Grenzen periimplantärer Therapie

 

Praktische Übungen für parodontale Nahttechniken

Seminarnummer

18171832

Datum

21.09.2018–22.09.2018

Zeit

14:00 Uhr–16:00 Uhr label_hours

ReferentIn

Dr. Hermann Derks
10% Rabatt für Mitglieder

Preis

€ 550,00

zzgl. MwSt.

Zielgruppen

  • Zahnärzte

Anzahl Teilnehmer

15

Veranstalter

Westerburger Kontakte GmbH & Co. KG

Adresse 

Kornelia Schüchen
Graf-Konrad-Straße
Schloss Westerburg 

PLZ 

56457 

Ort

Westerburg

Telefon

02663-91190-30

Fax

02663-91190-34

Drucken