Portrait

Die DGÄZ stellt sich vor

Historie und Ziele

Die DGÄZ grenzt sich klar von der „Kosmetischen Zahnmedizin“ ab. Sie folgt keineswegs kurzfristigen Trends unter subjektiven Aspekten und mit reversiblen Maßnahmen. Für die Ästhetische Zahnmedizin ist der Verschönerungsaspekt weder Auslöser der medizinischen Intervention noch ihr vordergründiges Ziel. Er ist vielmehr zwingende Folge einer Zahnmedizin, die das Kausystem nach dem Vorbild und den Gesetzmäßigkeiten der Natur wieder herstellt. Form folgt Funktion (und nicht umgekehrt) mit dem Ziel eines harmonischen Ganzen. Notwendige zahnmedizinische Eingriffe und ästhetische Korrekturen sollen mit möglichst wenig Substanzverlust realisiert werden. Dies ist das besondere Anliegen der ästhetischen Zahnmedizin.

Abgrenzung zur Kosmetik

Die Deutsche Gesellschaft für Ästhetische Zahnmedizin e.V. (DGÄZ) wurde 1991 gegründet. Ihr Ziel: die Ästhetik in der Zahnmedizin zu fördern – als Bindeglied zwischen Wissenschaft und Praxis. Für dieses Ziel setzt sich die DGÄZ aktiv ein.

Mitglieder

Die DGÄZ ist heute ein unabhängiger Zusammenschluss hochqualifizierter Spezialisten. Diese stammen aus den unterschiedlichsten Bereichen der ästhetischen Zahnmedizin: Über 2.000 Zahnärzte, Hochschullehrer, Dentaltechniker sowie Fortbildungsinstitutionen und Unternehmen der Dentalindustrie. Sie bilden unter dem Dach der DGÄZ eine synergistische, strukturierte Gemeinschaft.

Was macht die DGÄZ?

Erstklassiges Fortbildungsangebot

Die DGÄZ gibt ihren Mitgliedern in dem Streben nach ästhetischer Perfektion bestmögliche Unterstützung. Um eine qualitätsorientierte Patientenbehandlung zu sichern, bietet sie niedergelassenen Zahnärzten, ihren Teams und Zahntechnikern ein umfangreiches und hochwertiges Fortbildungsprogramm an:

  • das beliebte und regelmäßig ausgebuchte APW/DGÄZ Curriculum,
  • die Zertifizierung zum „Spezialist für Ästhetik und Funktion in der Zahnmedizin/Zahntechnik“
  • und seit Ende 2011 den Masterstudiengang „Zahnmedizinische Ästhetik und Funktion“
  • regelmäßig stattfindende Ästhetische Foren fördern zusätzlich den interdisziplinären AustauschWeitere Informationen zu unserem Fortbildungsangebot erhalten Sie im Fachbereich!

Ihre Vorträge, Kurse und Seminare bietet die DGÄZ in Kooperation mit unterschiedlichen Einrichtungen und Instituten an. Sie werden regelmäßig von renommierten Referenten an wechselnden Veranstaltungsorten im In- und Ausland durchgeführt und sind zugleich eine hervorragende Plattform für die fachspezifische Diskussion.

Weitere Informationen zu unserem Fortbildungsangebot erhalten Sie im Fachbereich!

Hochkarätige Kongresse

Regelmäßig veranstaltet die DGÄZ hochkarätige und praxisnahe Fach-Kongresse, z. B. die INTERNA und die Jahrestagung. Die dort behandelten Themen werden von hierfür besonders qualifizierten DGÄZ-Arbeitskreisen im Vorfeld ausgearbeitet. Deren Ergebnisse werden über Mailings, Rundschreiben und Veröffentlichung auf der DGÄZ-Website auch den Mitgliedern zugänglich gemacht.

Publikationen

Die Publikationen der DGÄZ-Mitglieder unterstützen unsere Fortbildungs- und Kongress-Aktivitäten. Sie dokumentieren die theoretischen und praktischen Erkenntnisse auf dem Gebiet der ästhetischen Zahnmedizin. So werden diese einem möglichst großen Kreis von Zahnärzten und Zahntechnikern zugänglich.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Der Wunsch der Patienten nach „schönen Zähnen“ wird zunehmend stärker. Ästhetische Zahnmedizin wird heute als das i-Tüpfelchen hochwertiger Zahnmedizin angesehen. Diese Entwicklung hat die DGÄZ in vielen Jahren seriöser Außendarstellung vorangetrieben. Die Information der Öffentlichkeit über die Möglichkeiten der ästhetischen Zahnmedizin betreiben wir gezielt, unter Einbeziehung aller Medien – sowohl über die Fach- als auch über die Publikumspresse.

Ihre Ansprechpartner

Fortbildungsmoderator
Prof. Dr. mult. Robert Sader
Direktor der Klinik für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesischtschirurgie

Klinikum der J. W. Goethe-Universität Frankfurt/M.
Theodor Stern Kai 7
D-60590 Frankfurt am Main

E-Mail: R.Sader@em.uni-frankfurt.de
Website: www.kgu.de

Referat Internet & Interna
ZA Wolfgang Boer
Kölner Str. 73
D-53879 Euskirchen

Tel.: +49 (0) 22 51 / 78 19 20
E-Mail: wolfgang.boer@t-online.de

Referat Spezialisten
Dr. Stephanus Steuer
Jacobistraße 7
D-40211 Düsseldorf

Tel.: +49 (0) 172 715 2555
E-Mail: smile@dr-stephanus-steuer.de
Website: www.dr-stephanus-steuer.de

Referat Masterstudiengang
Dr. Dieter Reusch
Schloss Westerburg
56457 Westerburg

Tel.: +49 (0) 26 63 911 90 30
E-Mail: info@westerburgerkontakte.de

  • Wir nehmen uns die Zeit, die nötig ist, damit unseren Patienten die Angst schwindet und ihnen der Aufenthalt in unserer Praxis so angenehm wie irgend möglich gemacht wird.
  • Wir nehmen uns die Zeit, die wir brauchen, um unseren Patienten unabhängig von Restriktionen (z. B. von Kostenträgern), allein nach ihren Wünschen, Bedürfnissen und unter Berücksichtigung ihrer finanziellen Möglichkeiten, eine nur an medizinischen Gesichtspunkten orientierte, erstklassige Zahnmedizin zu bieten.
  • Wir teilen die Behandlungszeit so ein, dass wir sie optimal ausnutzen. Wir berücksichtigen in hohem Maße auch die Zeitprobleme unserer Patienten.
  • Wir betrachten unsere Patienten als Partner, die auch Kritik üben sollen, und möchten lebenslang Begleiter in allen Fragen der Vorsorge und Therapie sein.
  • Wir betreiben kontinuierlich intensive wissenschaftliche Fortbildung und prüfen stets sorgfältig, welche Chancen und Möglichkeiten der wissenschaftliche Fortschritt für unsere Patienten bietet.
  • Wir behandeln das gesamte Kausystem und seine umgebenden Strukturen und beziehen diese in unsere Diagnostik und Behandlungsplanung ein.
  • Wir klären unsere Patienten bei vorhandenen Erkrankungen über die Gründe der Entstehung, über die Therapie und therapeutische Alternativen sowie über die Prognose und notwendige Nachsorge auf.
  • Wir streben bei der Wiederherstellung des Kauorgans funktionelle Harmonie, Kaukomfort, Bioverträglichkeit und gute Ästhetik an. Wir arbeiten zahnhartsubstanzschonend. Durch die Art unserer Behandlung und unser Nachsorgeprogramm gewährleisten wir Haltbarkeit und Langlebigkeit.
  • Wir klären unsere Patienten darüber auf, wie ein erreichter Zustand erhalten werden kann. Wir bieten ihnen die hierzu notwendige Hilfe und Unterstützung.
  • Wir stellen für uns verbindliche Kostenvorhersagen auf, die auf unserer umfassenden Diagnostik und Behandlungsplanung aufbauen.
  • Wir verlangen angemessene Honorare, die es uns ermöglichen, unsere Praxis im Sinne unserer Patienten nach den oben genannten Kriterien zu führen.
  • Wir sind daher bereit, bei Auftreten von Defekten an Füllungen und Rekonstruktionen, die nicht durch spezifische Probleme (Knirschen, wurzelbehandelte Zähne, Stoffwechselerkrankungen, Materialermüdung etc.) verursacht wurden, Kulanz zu gewährleisten. Schäden, die nach unangemessen kurzer Zeit auftreten, werden von uns kostenlos beseitigt.

Dieser Ethikkodex sollte für unsere Mitglieder verpflichtend sein. Er hat für uns den Charakter eines Gesetzes, nach dem wir unser Tun und Handeln ausrichten. Dies garantieren wir hiermit und lassen uns Tag für Tag daran messen.

gerne für Sie da!

Lilli Reusch

Geschäftsstellenleiterin (in Elternzeit)

Lilli Reusch

Geschäftsstellenleiterin
Tel.: +49 (0) 2663 / 9 11 90 33
Fax: +49 (0) 2663 / 91 67 32
E-Mail: lilli.reusch@dgaez.de

Sarah Greiner

Marketing und Kommunikation (Vertretung Lilli Reusch)

Sarah Greiner

Marketing und Kommunikation
Tel.: +49 (0) 2663 / 9 11 90 33
Fax: +49 (0) 2663 / 91 67 32
E-Mail: sarah.greiner@dgaez.de

Ulla Katriina Schwark

Organisation und Planung

Ulla Katriina Schwark

Organisation und Planung
Tel.: +49 (0) 2663 / 9 1 67 31
Fax: +49 (0) 2663 / 91 67 32
E-Mail: ulla.schwark@dgaez.de