Young-Esthetics-Preis der DGÄZ: Dr. Helena Bienas ist Preisträgerin 2016

Ausgesprochen beeindruckt war die DGÄZ von der Vielzahl der Einsendungen, die nach dem Aufruf zur Bewerbung für den Young Esthetics Preis 2016 eingingen: „So viele und so beeindruckende Fall-Präsentationen hatten wir schon sehr lange nicht mehr“, sagte der Initiator des Preises, Wolfgang M. Boer/DGÄZ. In diesem Jahr werde der mit 2500.- Euro dotierte Preis bereits zum 12. Mal im Rahmen der INTERNA der DGÄZ in Westerburg verliehen. An sich sei die Ausschreibung anfangs dafür gedacht gewesen, die jungen Kolleginnen und Kollegen in Zahnmedizin und Zahntechnik zur Beachtung und Umsetzung ästhetischer Richtlinien zu motivieren. Mittlerweile motiviere die Qualität der eingereichten Arbeiten aber auch die DGÄZ selbst: „Es ist uns längst eine Ehre und ein Vergnügen“, so Wolfgang M. Boer, „die herausragenden Arbeiten vorstellen zu dürfen und damit dieser Leistung unsere Anerkennung zu zollen! Wir werden die Ausschreibung dieses Preises also mit ganzem Herzen weiterführen!“

Für junge Kolleginnen und Kollegen können komplexe Fälle zu einer anspruchsvollen Herausforderung werden: Eine solche Situation und das ebenfalle komplexe Therapieprogramm unter Beachtung von Ästhetik und Funktion stellte die Young-Esthetics-Preisträger 2016, Dr. Helena Bienas, vor. Den Preis überreichten DGÄZ-Präsident Prof. Dr. mult. Robert Sader und INTERNA-Leiter Wolfgang M. Boer.

Laden Sie den kompletten Bericht herunter um mehr zu erfahren!

Pressekontakt

Barbara Ritzert

Pressereferentin

Barbara Ritzert

Pressereferentin
Tel.: +49 (0) 30 / 30 82 46 82
E-Mail: info@zahndienst.de